Hauptplatz 30

3493 Hadersdorf am Kamp/Österreich

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© DESIGN by BRAINFOOD DESIGN

10 Punkte wie meine Website bei Google vorne gereiht wird

Zuerst muss man mal verstehen wir Google tickt. Das Ziel von Google ist, dem Suchenden das relevanteste Ergebnis zu präsentieren. Google liest Ihre Seite wie ein Kunde und deshalb sollte man wie folgt vorgehen:



1. Zielgruppen knackig definieren

Die relevante Zielguppe gut zu kennen ist nicht nur für das eigene Marketing unumgänglich, sondern auch für eine top Google Reihung wichtig!

Und " ALLE"... ist keine Zielgruppe ;-).


2. Zielgruppe verstehen

Wenn Sie wissen wer an Ihrem Angebot interessiert ist, dann können Sie Ihr Angebot definieren. Wonach wird ein potentieller Interessent suchen. Wie drückt er sich aus? Wird er zum Beispiel nach Handy oder nach Mobiltelefon suchen?


3. Schlüsselwörter

Jetzt werden die Schlüsselwörter definiert mit den Ihre Zielgruppe sucht. Geben Sie Ihre Schlüsselwörter mal in Google ein und sehen Sie sich an welche Textergänzungen Google vorschlägt. Nehmen sie längere Schlüsselwörter wie "Handyhülle elegant" anstatt nur "Handyhülle"


4. Seitenstruktur

Gestalten Sie Ihre Webseitenstruktur so, daß Sie mehrere Zielgruppen auf eigenen Unterseiten führen können. Wenn Sie z.B.: elegante und coole Handyhüllen anbieten wollen, dann würde es Sinn machen 2 Unterseiten zu gestalten. Damit kann man jeweils zielgerichtete Seitentitel und Seitenbeschreibungen anlegen.


5. Metatitel & Beschreibungen

Jede Seite Ihrer Homepage sollte einen relevanten Seitentitel und ein Seitenbeschreibung haben. Denn dies wird bei Google in den Suchergebnissen ausgewiesen und der Suchende wird sich aufgrund des Textes entscheiden darauf zu klicken oder nicht ;-).


6. Eine aussagekräftige URL

Jede Seite hat eine eigenen URL. Aus der jeweiligen URL soll leicht abzulesen sein, was sich auf der jeweiligen Seite befindet.


7. Überschriften als H1-H6 gekennzeichnet

Auf der Seite sollten die Überschriften hierarchisch gegliedert und als H1 bis H2 gekennzeichnet sein. Dies ist wichtig weil die Suchmaschinen die Schlüsselwörter, die Titel und die Überschriften abgleichen und dann "entscheiden" dass das eine wertvolle Seite mit konsistenter Information ist.


8. Links, Links, Links

Eine gute Verlinkung der Unterseiten auf Ihrer Homepage sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Der Besucher möchte im Lesefluß unterstütz werden und immer wieder Vertiefungslinks angeboten bekommen. Hier können auch gut relevante Links, die auf andere Websites verweisen eingebaut werden und dies wird von den Suchmaschinen sehr positiv bewertet.

Weiters sollten Sie sich überlegen wo Sie Ihre Seite listen lassen. Je mehr andere Websites auf Ihre Homepage verweisen, desto besser. Überlegen Sie sich wo Sie sich überall listen lassen.


9. Frequenz

So, wenn Sie es bis hierher geschafft haben, haben Sie mal die Grundlage für daß die Suchmaschinen Ihre Seite gut lesen können. Jetzt kommt noch ein Kriterium hinzu, daß Sie sich wirklich erarbeiten müssen, die Besucherzahlen. Je mehr Besucher auf Ihre Website gehen und je länger sie dort bleiben desto besser. Deshalb machen Sie Werbung auf Social Media Plattformen oder versuchen Sie soviel Besucher wie möglich auf Ihre Website zu locken. und das schaffen Sie am besten über ......


10. Inhalt ist King!

Um Besucher auf Ihre Website zu behalten und sie dazu zu motivieren, immer wieder zu kommen ist es wichtig den besten Inhalt zu haben. Was möchte Ihre Zielgruppe lesen oder sehen? Bieten Sie immer wieder etwas Neues und relevantes an. Arbeiten Sie mit Newsletter oder Blogs. Bieten Sie Gutscheine oder Gratis Information an, das Wert hat für die Besucher!



Wer sich in das Thema einlesen möchte, dem empfehlen wir die Website www.derdigitaleunternehmer.de. Dort finden Sie auch eine Site-Test-Tool.

Brauchen Sie Unterstützung?


Wir freuen uns von Ihnen zu hören! - Kontakt